Virtual Vehicle
German | English

FRIDA - Reibleistungsprüfstand für Serienmotoren

Oops, an error occurred! Code: 20171121090904f2dbf6c3

FRIDA (Friction Dynamometer) heißt der am VIRTUAL VEHICLE entwickelte und aufgebaute Reibleistungsprüfstand. Er erlaubt eine ökonomische Bestimmung der Reibungsverluste für Serienmotoren. Dabei können nicht nur die Gesamtverluste bestimmt werden, sondern auch eine detaillierte Zuordnung der Verluste in die einzelnen Teilsysteme Kolbengruppe, Gleitlager des Kurbeltriebs und Ventiltrieb ist möglich. Mit seiner Flexibilität eignet sich FRIDA für eine Vielzahl von Anwendungen – zum Bestimmen der Verluste in Normfahrzyklen bis hin zum gezielten Prüfen der Effizienz von Beschichtungen, niedrigviskoser Motoröle und anderer konstruktiver Massnahmen.

 

Im Vergleich zu Floating-Liner Messungen bietet FRIDA den Vorteil, dass keine tiefgreifenden Umbauten des Motors, also kein Herauslösen der Laufbüchsen und auch keine Einschränkungen bzgl. Drehzahlen und Lasten erforderlich sind. Das macht die am VIRTUAL VEHICLE entwickelte Methode zu einer sehr ökonomischen Möglichkeit, die Reibungsverluste für Serienmotoren unter realistischen Bedingungen zu bestimmen.

 

FRIDA Flyer zum Download