Virtual Vehicle
German | English

ISNVH Kongress rückt VIRTUAL VEHICLE ins Rampenlicht der Automobilszene

Oops, an error occurred! Code: 201709230032324590bd73

 

200 internationale Experten aus 17 Ländern diskutierten auf Einladung des Forschungszentrums VIRTUAL VEHICLE beim „International Styrian Noise, Vibration & Harshness (ISNVH)“ Congress in Graz die neuesten Entwicklungs- und Simulations-Methoden, um die Fahrzeugmodelle der Zukunft leichter,sparsamer, leiser und noch sicherer zu machen. Ohne dabei den typischen „Sound“ zu verlieren.

 

 

 

Rund 200 Spezialisten aus aller Welt kamen vom 2. bis 4. Juli 2014 beim achten „International Styrian Noise, Vibration & Harshness Congress (ISNVH) in Graz zusammen, um den Schwingungen und der Geräuschentwicklung in Fahrzeugen auf die Spur zu gehen. Der ISNVH Congress ist die wichtigste europäische Konferenz zu diesem Thema. Dieses Jahr drehte sich alles um NVH-Lösungen (Noise, Vibration & Harshness) für leichte und energieeffiziente Fahrzeuge mit verschiedensten Antrieben. Diese erfordern völlig neue Konzepte und Architekturen nicht nur für Motor und Antriebsstrang sondern auch für Karosserie und Innenraum, um wahre Verbrauchs-Sparmeister zu werden.

Die Liste der Vortragenden reicht von Experten der Hersteller wie etwa BMW, Daimler, Toyota, Renault und Nissan über Zulieferer wie AVL, Magna oder Autoneum, Softwarehersteller wie ANSYS, EXA oder ESI bis hin zu Universitäten wie RWTH Aachen, TU Graz und der KTH Stockholm. Die Spezialisten im Bereich Noise, Vibration & Harshness setzen Maßnahmen bereits früh in der Entwicklung von Fahrzeugen, damit Geräusche generell reduziert werden und in einem akustisch optimalen Frequenzbereich liegen. Damit werden sowohl im Fahrgastraum als auch auf der Straße störende Geräusche weitgehend vermieden.

Organisiert wird der Kongress vom VIRTUAL VEHICLE Research Center, AVL List GmbH, MAGNA STEYR Fahrzeugtechnik AG & Co KG sowie dem ACstyria Autocluster GmbH und der SFG - Steirische Wirtschaftsförderungs GmbH in Kooperation mit der amerikanischen Society of Automotive Engineering International (SAE).

Im Bild: Hans H. Priebsch, Chairman des ISNVH (Erste Reihe, Mitte) mit den Conference Chairs, dem Scientific Program Committee, den Session Chairs und den Keynote Speakers des 8. ISNVH Kongresses.