Virtual Vehicle
German | English

Kick-Off: 80 Millionen EU Projekt CRYSTAL mit 71 Partnern aus 10 Nationen

Das EU-Projekt CRYSTAL (Critical Systems Engineering Acceleration) startete bereits am 1. Mai 2013 mit dem Kick-off Meeting in Wien. Das Konsortium besteht aus 71 Partnern aus 10 Nationen die in 4 unterschiedlichen Domänen (Aerospace, Automotive, Healthcare und Rail) tätig sind. Ziel des 3-jährigen Projektes ist die Reduzierung der Systementwicklungskosten durch ein verbessertes Zusammenspiel von Entwicklungs- und Analysetools zu erreichen. Der momentane Stand der Technik erfordert oft die manuelle Übertragung von Daten von einem Tool zum nächsten. Das ist nicht nur ineffizient, sondern führt auch oft zu Fehlern und vermindert die Nachvollziehbarkeit einzelner Entwicklungsschritte. CRYSTAL zielt daher auf zwei zentrale Aspekte ab: zum einen die Weiterentwicklung der Interoperabilitätsspezifikation (IOS) aus früheren ARTEMIS Projekten (CESAR, MBAT,...) in Richtung europäischer Standard und zum anderen auf den Ausbau von integrierten Toolketten in Richtung industrielle Anwendbarkeit. Nachhaltigkeit, Offenheit und Kommunikation, sowie der Austausch und die Kommunikation mit laufenden und zukünftigen ARTEMIS Projekten sind Schlüsselelemente der CRYSTAL Strategie.

 

VIRTUAL VEHICLE wird sich in CRYSTAL mit 4 verschiedenen Themengebieten befassen: Variability Management, frühzeitige Analyse und Validierung von Modellen, Modell- und Datenmanagement und Tool Integration.  Die Ergebnisse der Arbeitspakete werden in zwei unterschiedlichen industriellen Use Cases gemeinsam mit der AVL List GmbH validiert. Zusätzlich ist das VIF für den PUBLIC Automotive Use Case, der die wichtigsten Resultate der Automotive Domäne demonstriert, verantwortlich. Weitere Partner in diesem Use Case sind AVL, Daimler, Volvo, Centro Ricerche Fiat und Valeo

 

http://bit.ly/13gIcQB